• 05181 8529060
  • Hannoversche Str. 1 · 31061 Alfeld/Leine

Der Massivholztisch als zentraler Ort des Hauses

Der Esstisch im dritten Jahrtausend

In der modernen Architektur werden große, offene Räume zelebriert und verschiedene Hausbereiche gehen fließend ineinander über. Der Essbereich verknüpft Wohnzimmer und Küche und wird so der aktive Mittelpunkt des Hauses. Die Verwendung von kubistischen, klaren Formen, vielen Materialien wie Stein und Beton, sowie kühle, helle Farben verlangen nach einem lebendigen Pendant. Hier kommt der Esstisch ins Spiel.

Bevor wir uns jedoch der Moderne widmen, möchten wir einen kleinen Exkurs durch die Geschichte nehmen.

 

Die Sesshaftwerdung – Entstehung des Tisches

Der Tisch an sich ist tatsächlich schon fast so alt wie unsere Zivilisation. Ursprünglich genutzt wurde er als einfache Holzplatte um den Geschmack der Speisen nicht mit dem Erdboden, Sand und Schmutz zu vermischen. Vor allem aber diente er religiösen Zwecken wie Opfern als Altar aber auch als Podium für verschiedene Präsentationen im alten Ägypten.

Im antiken Griechenland und ebenso im römischen Reich wurde er dann besonders beliebt für die Feiern der hohen Gesellschaft.

Als Tafel oder auch Speisesaaltisch wurde er im Mittelalter bekannt, zum einen durch den Adel zum anderen durch die Gaststuben und Tavernen.

In der Renaissance und der Barockzeit entstanden aufgrund der bürgerlichen Arbeit, des wirtschaftlichen Wachstums und des höheren Schriftverkehrs die Werk- und Bürotische.

 

Der Boom durch die Industrialisierung

Im Zuge der Industrialisierung wurde durch den Wohlstand und das neu entstandene Kapital in der Gesellschaft die Anfrage an die Menge der Möbelherstellung enorm erhöht. Endlich hatte nun auch der „Biedermeier“ die Möglichkeit sich eine feine Stube einzurichten. Mit der Verwendung von Tischdecken beim zweckmäßigen Holztisch konnte er sich sichtbar zu den Bessergestellten zählen.

Revolutionierung der Möbelherstellung

Die Entwicklung der Kunststoffe Mitte des 20. Jahrhunderts sowie die Entstehung der Spanplattenindustrie 1945 revolutionierte den Umfang der Möbelherstellung. Die Möglichkeiten der Formen und Farben wurden mit Begeisterung angenommen. Bis Mitte der 1960er Jahre war Furnier das dominierende Oberflächenmaterial. Der reine Echtholztisch verlor an Interesse. Zunächst…

Die Moderne

Da das dritte Jahrtausend die Gesellschaft wieder vor neuen Themen und Herausforderungen stellt, wandelt sich auch das Bewusstsein. Die Ursprünglichkeit und Werte treten wieder in den Mittelpunkt. Die gemeinsamen Zeiten zu Tisch in einer schnelllebigen, hochtechnisierten Zeit, sind eine besondere Auszeit, in der die Uhren wieder normal ticken. Hier wird gelacht, besprochen, gegessen, diskutiert und genossen. Natürliche Materialien sind gefragt wie nie zuvor. Wiederverwertbarkeit, Haltbarkeit und die Auswirkung auf Körper und Geist rücken in den Vordergrund.

 

Holz und seine Wirkung auf den Menschen

Längst ist bekannt das Inneneinrichtungen aus Holz ein positives Raumklima schaffen. Holz besitzt die natürliche Fähigkeit der Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit. Außerdem hat es eine angenehme, warme Optik und Haptik. Mittlerweile belegen mehrere Studien den gesunden Einfluss auf die Psyche und den Körper des Menschen.

 

Unser Eichentisch

Hochwertige, europäische Eiche als Massivholztisch, gerne auch in seiner ganzen Formschönheit mit Baumkante, schaffen ein einmaliges, wertiges und warmes Interieur. Einen großen und dennoch edlen Auftritt wagt die aufgedoppelte Variante mit 80mm.

Für einladende Raumgrößen ist ein Statement Tisch in voller Länge hoch gefragt. Aber auch kleinere Räume bekommen durch das Massivholzmöbel mit Stahluntergestell zum Beispiel etwas von dem sehr beliebten Loftdesign inne und geben der ganzen Raumgestaltung eine moderne, neue Ausstrahlung. 

Alternativ kann man auch durch die vielen Gestaltungs- möglichkeiten vom Skandinavischen Design bis hin zum klassischen Landhausstil, vom kubistisch reduzierten Möbel bis hin zum Altholztisch einen Raum maßgeblich durch den Tisch prägen. Durch die geschickte Verwendung von Mittelgestellen bei kleineren Tischformaten, ist auch für mehrere Personen, durch maximale Beinfreiheit, genügend Platz.

Natürlich dient der Echtholztisch nicht nur dem zentralen Blickfang. Unsere hochwertige, europäische Eiche gehört zu den Harthölzern und ist somit für das lebendige Zusammentreffen von Familie und Freunden bestens geeignet. Ein Unikattisch mit seiner einzigartigen Maserung, schafft ein natürliches Ambiente, an dem man gerne verweilt.

Wer sich übrigens zwischen einem runden oder eckigen Tischplattenform nicht entscheiden kann, für den ist ein ovaler Tisch oftmals ein gelungener Kompromiss.

Fazit

Der Esstisch ist einer unsere wichtigsten Möbelstücke. Als massiver Eichentisch kann wohl noch so mancher seine Geschichte daran schreiben, denn Eichenholz hat eine lange Lebensdauer ist damit absolut nachhaltig.

Informationen

Anschrift

TischDirekt.de GmbH
Hannoversche Str. 1
31061 Alfeld/Leine

Öffnungszeiten

Erster Montag im Monat Gastro Monday von 9:00-17:00

Mi-Do 9:00 – 17:00 Uhr, Fr 9:00 - 19:00 und Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Erster Samstag im Monat geschlossen!

Hotline

05181 8529060

E-Mail

info@tischdirekt.de

Showroom

Anschrift

Showlofts Berlin GmbH
Brunsbütteler Damm 136a
13467 Berlin

Öffnungszeiten Showroom Berlin

Di-Sa 10:00 - 18:00 Uhr

Quick Links

©2019 TischDirekt.de – Esstische aus Massivholz | WEBDESIGN LNIT Media.IT.Web.